build a website

Hans Huemer mit der Fairchild

Die PT-19 Fairchild wurde als Basistrainer (Primary Trainer) für das U.S.-Army Air Corps entwickelt. Der Entwurf M-62 der Firma Fairchild gewann im September 1939 gegen 17 Mitkonkurrenten die entsprechende Ausschreibung. Der Aufbau bestand im Wesentlichen aus Stoff und Holz. Lediglich der Rumpf wurde als Stahlrohrrahmen ausgeführt, wohingegen die Tragflächen in klassischer Holzbauweise gefertigt waren. Durch die Auslegung als Tiefdecker mit weit auseinanderliegendem, starren Fahrwerk ließ sich das Flugzeug leicht landen, was den Flugschülern den Einstieg in ihre neue Karriere erleichterte. Als Motor wurde der Ranger L-440, ein luftgekühlter Reihen-Sechszylinder mit einer Leistung von 200 PS, eingesetzt. Insgesamt wurden ca. 7700 dieser zuverlässigen Maschinen in verschiedenen Ländern in Lizenz gefertigt. Diejenigen Flugzeuge, die den Krieg überstanden, genießen bei den Piloten, die sie heute noch fliegen, ein hohes Ansehen. Galerie.